Urkeim

Urkeim-Hefegärkonzentrat

Dient zur Regeneration denaturierter Nährböden + Restaurierung physiologischer Keimfloren.

Urkeim ist ein lebendiges Naturprodukt und wird allgemein bei Mensch, Tier und Boden als Basismilieuverbesserer im lebendigen Bereich eingesetzt.

Mit kleinem Luftpolster und in geschlossenem Gefäß ist es i.d.R. sehr lange haltbar (bis ½ Jahr).

Die Tätigkeit der Keime ist abhängig von Umweltbedingungen, Gärung kann bei natürlichen Wachstumsbedingungen durch Einwirkung natürlicher Strahlung (Sferics) etc. u.U. wieder einsetzen, ein ggf. auf-tretender Überdruck ist durch gelegentliche Lockerung des Verschlusses zu beseitigen.

Sind die in Urkeim enthaltenen Nährstoffe voll erschlossen, so ruht der Gärungs-Säuerungsprozess latent!

Gefahr für Urkeim besteht durch alle keimtötenden Stoffe und bei Einwirkung periodischer technischer Strahlung insbesondere, wenn diese gepulst ist (Mikrowellentechnologie).

Süßsäuerlicher Geschmack ist kennzeichnend für intaktes Urkeimmilieu.

Bei üblem Geruch (bei längerer und größerer Luftzufuhr möglich) ist das Produkt verdorben und kann problemlos im Abwassersystem entsorgt werden.

Die Wirksamkeit von Urkeim hängt i.d.R. davon ab, ob die biologische Qualität eines hiermit beimpften Nährbodens gewährleistet werden kann. Diese Voraussetzung zu schaffen ist in jedem Fall wichtigste Bedingung für segensreiches Wirken!

Gärung ist prozessbedingt und zeugt von der Lebendigkeit des Produktes.

„Prüfet alles, das Gute aber behaltet!“